Gleiche Bildung für geflüchtete Frauen und Kinder im Libanon

Das aktuelle Spendenprojekt des kfd-Diözesanverbands Trier

Das Gharsah Zentrum ist ein Bildungszentrum und befindet sich in der Ortschaft Al Marj in der Bekaaebene, etwa 12 km von der syrischen Grenze entfernt. Es wurde 2013 u.a. von Ola Aljounde, Geschäftsführerin und syrische Frauenrechtsaktivistin, gegründet. Das Zentrum setzt sich für Gleichstellung der Geschlechter und soziale Gerechtigkeit ein und ermöglicht aus Syrien geflüchteten Kindern den Zugang zum libanesischen Bildungssystem.

Die Hälfte der rund 831.000 offiziell registrierten Geflüchteten sind Kinder. Die syrischen Kinder, vor allem Mädchen und Schulabbrecher*innen, sind zahlreichen Schutzrisiken ausgesetzt, wie psychosozialer Not, Ausbeutung und geschlechtsspezifische Gewalt. Familien greifen zunehmend auf negative Bewältigungsmechanismen wie Kinderarbeit und Kinderheirat zurück.

Das Gharsah Children Education Programme (CEP) geht auf die pädagogischen und psychologischen Bedürfnisse von Schulabbrecher*innen ein, indem es ihnen das erforderliche Wissen vermittelt und sie psychologisch unterstützt, um sie auf den Besuch einer offiziellen Schule vorzubereiten. Geschlechtsspezifische Aspekte stehen im besonderen Fokus Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Verbänden, kann das Gharsah Zentrum Zertifikate ausstellen, die als offizielle Zeugnisse den Besuch von libanesischen Grundschulen ermöglicht. Das Zentrum achtet besonders auf die Förderung von Mädchen.
Das Women Empowerment Programme (WEP) geht auf die Bedürfnisse von Frauen in ihrer schwierigen Lebenssituation ein, führt Informationsveranstaltungen und Kurse u.a. zu geschlechtsspezifischer Gewalt, Frühverheiratung, Frauengesundheit, Feminismus und Leadership, Kommunikations- u. Verhandlungsführung durch. Auch ein Peer-Education Programm sowie psychosoziale Beratungen werden für Frauen und jugendliche Mädchen angeboten.

Aktueller Hinweis:
Die Situation im Libanon ist durch den Krieg in Nahost angespannt, aber wirkt sich noch nicht auf die Projektregion aus. Die Projektpartnerinnen von AMICA stehen in regelmäßigem Kontakt mit der Leiterin und Gründerin Ola Aljounde im Gharsah Zentrum.

 

Text: Auszug AMICA e. V. Projektbeschreibung
Bildrechte: © AMICA e. V. – Frauen stärken

Spenden

Helfen Sie und spenden!
kfd-Spendenkonto: bei der PAX-Bank Trier
IBAN: DE32 3706 0193 3003 0300 15
BIC:    GENODED1PAX
Verwendungszweck: AMICA – Libanon

Hinweis: Wenn Sie eine Spendenbescheinigung (auch „Zuwendungsbestätigung“ genannt) wünschen, tragen Sie bitte im Feld „Verwendungszweck“ bzw. „noch Verwendungszweck“ des Überweisungsformulares zusätzlich Ihren Namen sowie Ihre Anschrift ein.