Maifeld-Untermosel

|   Dekanat

Herzliche Verabschiedung für Elisabeth Zenner

In kreativer Form bedankte sich der Vorstand des kfd-Dekanats Maifeld-Untermosel in der Stiftskirche Münstermaifeld bei Pastoralreferentin Elisabeth Zenner für ihr Engagement in den letzten 15 Jahren. Im Rahmen eines FrauenWortGottesdienstes überreichten ihr die Frauen des Vorbereitungsteams liebevoll gestaltete Dank- und Segenskarten zum Mitnehmen und Nachlesen.

Elisabeth Zenner hat als geistliche Begleitung im Vorstand des kfd-Dekanats Maifeld-Untermosel Frauen projektbezogen bei der Gestaltung von Gottesdiensten und Veranstaltungen unterstützt. Mit ihrer zugewandten und kompetenten Begleitung ermunterte sie die Teilnehmerinnen, ihre Interessen in geistlicher, aber auch in weltlicher Hinsicht selbstbewusst zu vertreten. Dabei engagierte sie sich unter anderem in der gemeinsamen Vorbereitung von FrauenWortGottesdiensten, Weltgebetstagen und Veranstaltungen zum Thema „Gegen Gewalt an Frauen“ in Kooperation mit der Evangelischen Kirche und der Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde Maifeld. Die Stärkung der Frauen und ihrer Rechte weltweit ist Elisabeth Zenner ein Anliegen, daher bat sie statt persönlicher Geschenke um Unterstützung des kfd-Spendenprojekts „Faire Arbeit - Starke Frauen in Bangladesch“, das der Verbesserung der Arbeitssituation von Textilarbeiterinnen dient.

Elisabeth Zenner wird künftig andere Aufgaben im pastoralen Bereich übernehmen und gibt die Begleitung des kfd-Dekanats mit einem weinenden und einem lachenden Auge auf. Für ihren weiteren Weg wünschten auch Klara Johanns-Mahlert als geistliche Begleitung des kfd-Diözesanverbands Trier und Pfarrerin Iris Ney von der Evangelischen Kirche Winningen alle Gute.

Applaudierendes Team