Maifeld-Untermosel

|   Dekanat

Zukunft gestalten

In der Mitgliederversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands für das kfd Dekanat Maifeld-Untermosel trafen sich Vertreterinnen aus neun Ortsgruppen zum Austausch und zur Planung künftiger Vorhaben. Nach Begrüßung durch Teamsprecherin Helene Gersabeck und einem Impuls von Elisabeth Zenner (Geistliche Begleitung) benannten die Frauen im Zwiegespräch, was sie bewegt. Stickworte wie „Gemeinschaft“ und „Hoffnung“ leiteten über zu Informationen des Vorstands über geplante Aktionen 2022 auf allen Ebenen der kfd.
Dazu gehören die Veranstaltungen von Ortsgruppen, die für alle Interessierten offen sind. Der Dekanatsvorstand wird sie in einem Flyer und online veröffentlichen. Das kfd-Dekanat Maifeld-Untermosel bietet im Frühjahr Weltgebetsfeiern, ein Faires Frühstück und einen Impulstag an. Im Sommer finden Veranstaltungen zum Thema „Letzte Inszenierung“ – der Tod als Teil des Lebens – statt. Der kfd Diözesanverband Trier (www.kfd-trier.de) rüstet sich mit der Zukunftswerkstatt „Verband im Wandel“ für anstehende Aufgaben. Der kfd Bundesverband (www.kfd-Bundesverband.de) bietet seinen 400.000 Mitgliedern im „Klimaschutzpaket“ Info-Broschüren mit Handlungsvorschlägen an.
Für die Neuwahlen 2022 zum Dekanatsvorstand wurde ein Wahlausschuss gebildet. Pastoralreferentin Elisabeth Zenner kündigte an, sich nach 14 Jahren Tätigkeit als Geistliche Begleitung nicht zur Wiederwahl zu stellen. Sie ist seit Herbst Mitglied in einem der missionarischen Teams, die im Bistum Trier gebildet wurden. Deren Auftrag ist es, mit Menschen und Initiativen auf die Suche zu gehen, welche Sehnsüchte, Trauer und Freuden sie bewegen und daraus gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie sie ihren Glauben leben können.

Informationen zur kfd im Dekanat Maifeld-Untermosel finden sich unter www.maifeld-untermosel.kfd-trier.de

 

 

Text: Marieluise Pree/Helene Gersabeck
Foto: Privat