kfd-Trier - Facebook-Seite kfd-Trier - Twitter-Seite kfd-Trier - Schütze den Sonntag!
19.03.2020 13:44 Alter: 20 days

Informationen und Empfehlungen zur Corona-Pandemie

Einladung zum Gebet und Kreuzweg


Darstellung Coronavirus

Auch in unserer kleinen kfd-Geschäftsstelle sind die Auswirkungen des Corona-Virus spürbar. Es führt zu immer mehr Einschränkungen in weiten Teilen der Gesellschaft und hat Konsequenzen für unsere kfd-Arbeit in den örtlichen Gemeinschaften, in den kfd-Dekanaten, im Diözesan- und Bundesverband. Eine Ansteckung kann vor allem für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen lebensgefährlich sein.
Um den Anstieg der Neuerkrankungen zu verlangsamen, haben Bundes- und Landesregierungen sowie die Leitung des Bistums in den letzten Tagen Maßnahmen mit weitreichenden Folgen für unser Alltagsleben veranlasst. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind sie uneingeschränkt notwendig, um sich selbst und andere zu schützen – und um unser Gesundheitssystem zu entlasten, damit es funktionsfähig bleibt.
Diese Maßnahmen stellen für uns alle eine große Herausforderung dar. Wir wissen nicht, wie lange sie andauern. Es kommt jetzt darauf an, dass alle sich verantwortlich und solidarisch verhalten.


Als Diözesanvorstand haben wir, der Empfehlung des Bistums folgend, alle Veranstaltungen, Konferenzen, die Teilnahme an Vorstands- und Mitgliederversammlungen sowie Referentinnen-Tätigkeiten bis Ende April abgesagt. Die kfd-Geschäftsstelle ist nach dem Rotationsprinzip besetzt und in dringenden Fällen telefonisch unter 0651 9948690 oder über E-Mail info(at)kfd-trier.de erreichbar.

  • Verzichten Sie auf alle kfd-Veranstaltungen.
  • Informieren Sie sich aus seriösen Quellen (überregionale Tageszeitungen, öffentlich-rechtlicher Rundfunk).
  • Handeln Sie verantwortlich und bleiben Sie ruhig und besonnen.
  • Halten Sie körperliche Distanz zu anderen.
  • Bleiben Sie trotzdem in Kontakt mit Familie und Freund*innen und grenzen Sie Menschen in Quarantäne sowie Erkrankte nicht aus.
  • Halten Sie Kontakt über Telefon, E-Mail und Soziale Medien.
  • Vielerorts entstehen Initiativen, um ältere oder erkrankte Menschen mit Einkaufs- und/oder Botengängen zu unterstützen. Schließen Sie sich an oder gründen Sie eine solche Initiative.

kfd-Frauen waren schon immer besonders kreativ, wenn es darum geht, solidarisch, lebensnah und situationsgerecht Lösungen zu finden und Unterstützung und Hilfe anzubieten.
Unsere Gebetsanregungen, zusammengestellt vom Bundesverband, mögen Ihnen Trost und Zuversicht spenden.


Die meisten unserer gewohnten Aktivitäten zur Fastenzeit können nicht stattfinden. Auf unserer Facebook-Seite laden wir Sie deshalb ab dem 5. April ein, täglich mit uns eine Station des Misereor Kreuzwegs UNS GRÜNT DEINE HOFFNUNG zu beten. Der Kreuzweg ist in diesem Jahr besonders schön gestaltet: eine Gemeinschaftsarbeit von 14 Frauen, u. a. sieben kfd-Frauen, die – in Anlehnung an das Hungertuch – die einzelnen Stationen gestaltet haben. Eine Idee ist, dass alle die sich im Ort beteiligen am Abend eine Kerze ins Fenster stellen, so sind wir mit einem Licht, im Gebet und in Gedanken verbunden. Die Texte des Kreuzwegs können Sie hier downloaden.

Titel Misereor-Kreuzweg 2020

Text: Petra Erbrath und kfd-Bundesverband
Fotos: 1) Pixabay; 2) Dieter Härtl/MISEREOR


Termine und Veranstaltungen 2020

Einband Jahresprogramm 2020

Aufgrund der aktuellen Situation entfallen unsere Veranstaltungen, Seminare, Gremien- sitzungen etc. bis auf Weiteres. Wir bitten um Ihr Verständnis. Über Ände- rungen informieren wir Sie zeitnah. Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund!

kfd-Verbandsoffensive

Die neue Verbandsoffensive der kfd

Ein guter Start für kleine Füße