kfd-Trier - Facebook-Seite kfd-Trier - Twitter-Seite kfd-Trier - Schütze den Sonntag!
21.11.2019 12:05 Alter: 20 days

Sternwallfahrt der kfd zur Schwarzen Madonna von Spabrücken

Wallfahrer*innen aus drei kfd-Dekanaten pilgerten zum Gnadenbild der „Schwarzen Madonna vom Soon“ in die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt


Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) in den Dekanaten St. Goar, Bad Kreuznach und Simmern-Kastellaun hatte für den 23. Oktober zur Sternwallfahrt eingeladen. Dabei kamen 150 Gläubige von Hunsrück, Nahe und Rhein in der wunderbaren Wallfahrtskirche in Spabrücken zusammen und feierten miteinander Gottesdienst. In der Lesung war der bekannte Text von der Hochzeit zu Kanaan zu hören. Ganz neu jedoch waren die interessanten fiktiven Gedanken von Maria und Jesus zu diesem ersten Wunder.
Für das Spendenprojekt der kfd auf Diözesanebene kamen bei der Kollekte 804 Euro zusammen, die den Frauen in Rojava helfen sollen, Frauen und Kinder in der nordsyrischen Region gut zu versorgen. Der Einmarsch der Türkei verursacht in den Kurdengebieten Flüchtlingsströme und vielerorts größte Not. Einiges, was die Frauen in Rojava in den letzten vier Jahren mit Hilfe der kfd aufgebaut haben, ist schon verloren. Aber ihre Hoffnung auf Frieden und Freiheit wollen die Frauen nicht aufgeben.

Wallfahrer*innen Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt
Wallfahrer*innen in der Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt.

Nach dem Gottesdienst gab es eine Kirchenführung durch den Organisten Andreas Keber, der in seine lebendigen Erklärungen zu dem Gebäude und seinen früheren Bewohnern auch immer wieder Parallelen zu heutigen Sichtweisen und Situationen einfließen ließ. Schwarz wurde die aus Pinienholz geschnitzte Madonna durch einen Brand, bei der während der Reformationszeit alle Liturgischen Gegenstände der Katholiken vernichtet werden sollten. Jahrzehnte später wurde sie am Rücken zwar angekohlt und im Ganzen geschwärzt, ansonsten aber unversehrt in einem Brunnen gefunden. Seitdem zieht sie viele Wallfahrer*innen in ihren Bann.
Beim Besuch der Eremitage etwas außerhalb des Ortes konnten die Pilgerinnen und Pilger Wissenswertes zu diesem Ort erfahren, wo sie in der Stille der Natur Gott ganz nahe sein können.

Nach einer kurzen Wanderung durch den herbstlichen Wald traf man sich zum Abschluss auf dem Campingplatz Weißenfels zum gemeinsamen Abendessen.

Text & Foto: Roswitha Hillen


Termine und Veranstaltungen 2019

Einband Jahresprogramm 2019

kfd-Verbandsoffensive

Die neue Verbandsoffensive der kfd

Ein guter Start für kleine Füße

Frauengebetskette 2019