kfd-Trier - Facebook-Seite kfd-Trier - Twitter-Seite kfd-Trier - Schütze den Sonntag!
11.04.2019 16:26 Alter: 75 days

kfd-Dekanat Ahr-Eifel: Besuch des stationären Hospiz-Hauses in Bad Neuenahr

Die Mitglieder der kfd „Untere Grafschaft“ sammelten interessante Eindrücke


kfd-Mitglieder vor Gedenkwand
Mitglieder der kfd „Untere Grafschaft“ vor der Wand der Gedenksteine für die Spender*innen des Hospiz-Hauses Bad Neuenahr

Bad Neuenahr - Am Montag, den 25.02. und am Dienstag, den 26.02., besuchten zwei Gruppen der kfd Bengen/Karweiler/Lantershofen das stationäre Hospiz-Haus in Bad Neuenahr, das im Jahre 2015 seinen Betrieb aufgenommen hat.

Frau Anna Louen von der Hospizverwaltung begrüßte die Gruppen und führte durch die sehr ansprechend gestalteten Räumlichkeiten. Im Anschluss daran gab sie in einer kleinen Gesprächsrunde viele Informationen über das Leben und die Arbeit mit den Gästen, die sich im Hospiz auf ihre letzte Reise begeben. Es gibt zehn wohnliche Gästezimmer für die Schwerstkranken und sterbenden Menschen, die auch mit persönlichen Gegenständen ausgestattet werden können. Angehörige und Freunde können in Gästezimmern oder in einem separaten Appartement übernachten. Ein Wohnzimmer, eine Küche, ein Raum der Stille, Terrassen und ein Garten stehen den Hospizgästen und ihren Angehörigen zur Verfügung.
Ziel der Bemühungen der 21 Pflegefachkräfte im Hospizhaus ist die Wiederherstellung und Erhaltung bestmöglicher Lebensqualität in der verbleibenden Lebenszeit. Das Entscheidende ist der achtsame Umgang mit den Sterbenden, jeder einzelne erhält die Vorbereitung, die er benötigt. Dies gelingt durch das behutsame Erspüren der Ängste, die ihn bewegen.


Alle Fragen der sehr interessierten kfd-Frauen zum täglichen Ablauf im Hause und zur Finanzierung konnten von Frau Louen ebenfalls umfassend und kompetent beantwortet werden. Sehr bewegt und mit großem Dank an Frau Louen machten sich die Gruppen wieder auf den Heimweg.

Text: Doris Krämer
Foto: Privat


Termine und Veranstaltungen 2019

Einband Jahresprogramm 2019

Ein guter Start für kleine Füße