kfd-Trier - Facebook-Seite kfd-Trier - Twitter-Seite kfd-Trier - Schütze den Sonntag!
28.11.2018 12:16 Alter: 16 days

kfd-Dekanat Ahr-Eifel: Schwimmen können ist lebenswichtig

Die Ortsgruppe St. Laurentius der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) fördert Schwimmunterricht


Bad Neuenahr, November 2018 - Nicht wenige Spendenprojekte betreut die kfd-St. Laurentius, an die im Laufe des Jahres bereits circa 9.000 Euro überwiesen wurden. Aber diesmal sollte ein neues Projekt hinzukommen, das Schwimmenlernen. Je 200 Euro stehen nun der DLRG- Ortsgruppe und der Stiftung „Ich bin so frei“ zur Verfügung, um das Schwimmenlernen der Grundschulkinder zu unterstützen.

Irene Eckert von der DLRG- Ortsgruppe sowie Simone Unger, die Gründerin der Stiftung, sind sich einig, dass das Schwimmenlernen eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe ist. Zum einen, weil sicher schwimmen können, so Irene Eckert, lebenswichtig ist. Zum Anderen, da das Schwimmen vor allem bei sozial benachteiligten Kindern das Selbstbewusstsein fördert, so Simone Unger. Die DLRG warnt schon seit langem: sicher schwimmen können ist lebenswichtig, und laut Bürgermeister Guido Orthen ist „Schwimmenlernen ein unverzichtbarer Bestandteil der Daseinsvorsorge“.

Laut Irene Eckert sind nur noch 40 Prozent der Kinder am Ende der Grundschule sichere Schwimmer. Hinzu kommen die Kinder, die aufgrund einer schicksalhaften Flucht übers Meer ein Trauma entwickelt haben und eine tiefgründige Angst vor dem Wasser haben.

Diese gilt es, so Simone Unger, durch qualifizierten Unterricht zu überwinden, denn Selbstüberwindung und Mut sind gefragt, um sich sicher über und unter Wasser bewegen zu können. So sollen mit der Spende laut Irene Eckert für den Schwimmanfängerunterricht unter anderem auch geeignete Spielgeräte, Tauch- und Schwimmspielzeug angeschafft werden.

Das sportliche Schwimmen ist in den letzten Jahrzehnten in den Hintergrund getreten. Planschen und Wellnessbaden nehmen immer mehr Platz ein. Dieser Freizeittrend fördert nicht gerade sicheres Schwimmen. Die kfd erkennt diese gesellschaftliche Entwicklung und möchte durch ihr Engagement die DLRG sowie die Initiative „Ich bin so frei“-Stiftung unterstützen, damit auch die Politik vor Ort die Entwicklung im Blick behält und bei Konzeption und Bau des neuen Schwimmbades berücksichtigt. Ein sporttaugliches Becken sowie ein Lehrschwimmbecken sind wichtige Voraussetzungen für guten Schwimmunterricht.

Die kfd-St. Laurentius freut sich, da helfen zu können und gleichzeitig auf die gesellschaftspolitische Aufgabe aufmerksam zu machen. An dieser Stelle möchte die kfd auch andere Institutionen und Verbände motivieren, dieses Projekt im Interesse unserer Kinder zu unterstützen. Gespendet werden kann über folgende Bankverbindungen:

  • DLRG- Ortsgruppe Bad Neuenahr-Ahrweiler e. V., Volksbank RheinAhrEifel eG, IBAN: DE68 5776 1591 0501 6562 00, BIC: GENODED1BNA
  • Spendenkonto: smt GmbH, Stiftung Ich bin so frei, IBAN: DE 98 1012 0100 1700 0167 65, BIC: WELADED1WBB

Text: Lucie Werner