Sonntagsimpuls: 13. Februar

#glaubeliebehoffnung

 

#Friedenfueralle #friedlicheSpiele

„Ich glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel.“ (Mahatma Gandhi)

Gerade blicken viele nach China. Friedliche Spiele zeigen uns die Fernsehbilder. Und doch ist alles etwas skurril. Der Konflikt um die Ukraine nimmt neue Ausmaße an. Ich denke, das kann doch nicht sein und mache mir langsam doch Sorgen.
Aus China kommt dann vor zwei Tagen ein Zeichen. Nach seinem dritten Skeleton-Lauf zeigte am Freitag der Ukrainer Wladislaw Heraskewitsch im Zielbereich des Eiskanals einen selbst gebastelten Zettel in den Landesfarben der Ukraine mit der Aufschrift "No War in Ukraine" ("Kein Krieg in der Ukraine") in die Kameras. Dazu sagte er: „Das ist meine Haltung, wie jeder normale Mensch möchte ich keinen Krieg, ich möchte Frieden in meiner Heimat.“

Ich kann mich ihm nur anschließen. Ich möchte Frieden in meiner Heimat und der ganzen Welt: Frieden, Mir, Paz, Peace, Paix, Salam, Shalom, …
Mehr in unserem heutigen Sonntagsimpuls:

Ökumenisches Friedensgebet 2022
Gütiger Gott, wir sehnen uns danach,
miteinander in Frieden zu leben.
Wenn Egoismus und Ungerechtigkeit
überhandnehmen,
wenn Gewalt zwischen Menschen ausbricht,
wenn Versöhnung nicht möglich erscheint,
bist du es, der uns Hoffnung auf Frieden schenkt.
Wenn Unterschiede in Sprache,
Kultur oder Glauben uns vergessen lassen,
dass wir deine Geschöpfe sind und
dass du uns die Schöpfung als gemeinsame
Heimat anvertraut hast,
bist du es, der uns Hoffnung auf Frieden schenkt.
Wenn Menschen gegen Menschen
ausgespielt werden,
wenn Macht ausgenutzt wird,
um andere auszubeuten,
wenn Tatsachen verdreht werden,
um andere zu täuschen, bist du es,
der uns Hoffnung auf Frieden schenkt.
Lehre uns, gerecht und fürsorglich
miteinander umzugehen und der
Korruption zu widerstehen.
Schenke uns mutige Frauen und Männer,
die die Wunden heilen,
die Hass und Gewalt an Leib und Seele hinterlassen.
Lass uns die richtigen Worte, Gesten und
Mittel finden, um den Frieden zu fördern.
In welcher Sprache wir dich auch als
„Fürst des Friedens“ bekennen,
lass unsere Stimmen laut vernehmbar sein
gegen Gewalt und gegen Unrecht. Amen.

Wir wünschen allen einen schönen Sonntag und eine gute und friedliche Woche. (rm)

Fotoquelle: Skulptur in Malmö, Jordi Clave Garsot bei Stock Adobe