Sonntagsimpuls: 13. März - 2. Fastensonntag

#glaubeliebehoffnung

 

#eintshirtzumleben #Kleiderfasten #fastfashion #Farbberatung #Fastenzeit

Fastenzeit: Kleiderfasten

Unser derzeitiges Spendenprojekt für die Rechte von Textilarbeiterinnen in Bangladesch in Zusammenarbeit mit FEMNET e.V. ist Ideengeberin für unsere Impulse zur Fastenzeit.

Fast Fashion, also „schnelle Mode“ beschreibt unser Konsumverhalten, bei dem wenig auf Qualität und Langlebigkeit geachtet wird, sondern modisch und preiswert stehen im Fokus. Die Folgen unseres Konsumverhalten für Produzent:innen und Umwelt sind fatal. Niedrigste Löhne, schlechte, ja sogar ausbeuterische Arbeitsbedingungen in den Fabriken, Umweltschäden durch Produktion und anfallendem Kleidermüll.
Vielleicht nutzen Sie Fastenzeit für einen Blick in ihren Kleiderschrank und machen Inventur.
Lieblingsstücke, Erbstücke, Fehlkäufe, es gibt viele Möglichkeiten ihre Kleidungsstücke zu sortieren, auch nach Farben. Dabei entdecken Sie Kleidungsstücke in rot, blau, grün und anderen Farben, die gerne und immer wieder getragen werden, andere finden selten, fast nie den Weg aus dem Kleiderschrank, weil wir uns dann doch nicht so wohlfühlen mit dieser Farbe.

Wissen Sie welcher Farbtyp Sie sind?

Wenn ja, ist das ein guter Filter beim Kleiderkauf um Fehlkäufe, zumindest was die Farbauswahl betrifft zu verhindern.

Außerdem ist es mit einem Farbkonzept einfacher Kleidungsstücke zu kombinieren.

Jeder nicht getätigte Fehlkauf reduziert den Altkleider-Berg, schont den Geldbeutel und die Umwelt!

Eine Farbberatung im Freundinnen-Kreis, in der kfd-Gruppe kann richtig Spaß machen. Wir haben es beim Ständigen Ausschuss Hauswirtschaft und Verbraucherthemen ausprobiert. Information zur Produktion von Textilien und Tipps für die gute Pflege können das Angebot ergänzen.
Impulsgedanken von Margot Klein, Vorsitzende der kfd im Bistum Trier. Weitere Gedanken über Konsum und Überfluss von Katharina Wagner, in Pfarrbriefservice.de:

Ein Gebet angesichts von Konsum im Überfluss
Zukunft
Berauscht vom Konsum
verstrickt in das Spiel mit den Medien
gejagt von Event zu Event.
Eine Fülle,
die blind zu machen droht
für Gegenwart und Zukunft.
"Ich bin gekommen,
damit sie das Leben haben
und es in Fülle haben."
Hilf uns, die
wahre Fülle des Lebens
zu entdecken.

Wir wünschen allen einen schönen Sonntag und gute Woche. Rita Monz

Weitere Hintergründe:

Fotocollage / Quellen: Heiko Knaack bei stock.adobe und Femnet e. V.