kfd-Trier - Facebook-Seite kfd-Trier - Twitter-Seite kfd-Trier - Schütze den Sonntag!

September 2020

Wir wollen
perfektes Aussehen
Wohnungen auf Hochglanz
Schnelle ertragreiche Ernten
Früchte ohne Mängel
Nutztiere, die Höchstleistungen erbringen
Lebensmittel mit langer Haltbarkeit

Bald werden wir vergiftet
Chemisch und kapitalistisch.

Wollen wir?


                            Text aus Kalender Katholische Frauenbewegung – Autor*in unbekannt


Bewahrung der Schöpfung

Greta Thunberg und zwei Sommer mit überdurchschnittlich hohen Temperaturen haben geschafft, was Umweltkatastrophen wie Tschernobyl und Fukushima, die Grünen und Greenpeace nicht erreicht haben: Der Klimaschutz ist in aller Munde und mit der Fridays-for-Future-Bewegung auf der Straße angekommen. Wenn wir das Klimaschutzziel nicht wieder verfehlen wollen, ist Handeln angesagt und ohne Änderung unseres Lebensstils und Verzicht wird es nicht gelingen.

Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Bewahrung der Schöpfung sind Themen der kfd. Unser Engagement für den Fairen Handel, in der Klimaallianz, beim Textilbündnis zeigt unser politisches Handeln. Mit dem Positionspapier: „nachhaltig und geschlechtergerecht weltweit“ bezieht die kfd Stellung und fordert zum Handeln auf.

•    für faire und nachhaltige Arbeitsbedingungen weltweit
•    für eine nachhaltige Landwirtschaft
•    für Klimagerechtigkeit und eine sozial gerechte Energiewende
•    für ein zukunftsfähiges Mobilitätskonzept
•    für Ressourcen- und Umweltschutz durch Abfallvermeidung

„kfd – die macht.für dich.für alle.“

Die diesjährige Aktionswoche ist überschrieben mit: „Wem gehört die Welt? – Bewahrung der Schöpfung.“ Werden Sie aktiv mit anderen kfd-Frauen.

Text: Margot Klein
Grafik: kfd-Bundesverband

Die Umwelterklärung der kfd finden Sie hier.

Termine und Veranstaltungen 2020

Einband Jahresprogramm 2020

Aufgrund der aktualisierten Corona-Bekämpfungs- verordnung und den geltenden Maßnahmen können wir die folgenden Veranstaltungen durchführen:

Wir freuen uns auf Sie.

kfd-Verbandsoffensive

Die neue Verbandsoffensive der kfd