kfd-Trier - Facebook-Seite kfd-Trier - Twitter-Seite kfd-Trier - Schütze den Sonntag!

Buchtipps des Monats September: Glücksorte in der Eifel von Angelika Koch sowie Weite Wege wandern von Christine Thürmer

Titel Angelika Koch Glücksorte in der Eifel
Angelika Koch: Glücksorte in der Eifel, DROSTE (2018)

Ein Buch, was mich auf Anhieb magisch angezogen hat. Da ich hier geboren und aufgewachsen bin, will ich einfach wissen, wo diese Orte sind und was ich in der Eifel noch so entdecken kann: 80 Orte, die was zu bieten haben, in einem Buch zusammengestellt und mit anschaulichen Fotos bebildert. Einige Glücksorte kenne ich, ich war schon da. Aber was die Eifel darüber hinaus noch zu bieten hat, das begeistert! Spontan habe ich das Bedürfnis, diese Gegenden zu erkunden und es mir gutgehen zu lassen. Nicht weit vor meiner Haustür mit einem Esel wandern gehen, warum nicht?! Zu einigen Orten kann ich sogar zu Fuß hinlaufen. Da gegenwärtig unser Radius etwas eingeschränkt ist, bietet dieses Buch zahlreiche Möglichkeiten, seine Heimat neu zu entdecken. Wer zurzeit nichts besichtigen will, kann sich eine Wanderstrecke aussuchen, oder den Ausblick einer schönen Landschaft genießen. Im Bekanntenkreis haben wir dann auch schon den einen oder anderen Plan geschmiedet. Die Autorin lebt selbst in der Eifel und hat in diesem Buch auch ihre eigenen Glücksorte mit eingebracht.

Da Natur nicht ansteckend ist, können wir uns mit den nötigen AHA-Regeln auf die Socken machen. Marita Fitzke, kfd-Diözesanvorstand

Das Buch bei borro medien bestellen

 

Titel Christine Thürmer Weite Wege wandern
Christine Thürmer: Weite Wege wandern, MALIK (2020)

„Die Bibel des Langstreckenwanderns“ – so steht es auf der Rückseite dieses Buches. Und das ist wirklich so! Wer mal eine längere Strecke laufen, wandern oder pilgern möchte, der findet in diesem Buch alles, was gebraucht wird. Angefangen bei „Warum mache ich das überhaupt?“ über „Wie packe ich einen Rucksack so, dass ich ihn eventuell mehrere Monate auf dem Rücken tragen kann?“, „Welche Schuhe sind die besten?“, „Wie funktioniert die Selbstversorgung?“ bis hin zu „Was erwartet mich auf welchem Trail?“ – So ziemlich alle Fragen werden beantwortet. Wer dieses Buch gelesen hat, weiß eigentlich, wie es geht. Man kann das Buch einfach so lesen, aber auch nach bestimmten Dingen suchen – da findet sich jede*r schnell zurecht.
Nach 45.000 Kilometern hat Christine Thürmer ihr Leben so umgekrempelt, dass sie den Begriff Glück ganz neu beschreibt. Als Frau alleine über Trails in der ganzen Welt wandern, das hat mich schon beeindruckt. Die weite Welt bleibt uns zurzeit verschlossen. Aber auch Christine Thürmer hat mit Kilometer 1 angefangen: einfach rausgehen, die Welt entdecken. Alte und neue Orte in der Gegend erkunden, unterwegs in der Schöpfung sein, das macht Spaß und auch glücklich. Ob alleine oder mit mehreren – alles ist möglich. Natürlich gelten momentan andere Regeln, aber es funktioniert.

Frauen, wem gehört die Welt? Denjenigen, die sich aufmachen und sie erkunden!
Marita Fitzke, kfd-Diözesanvorstand

Das Buch bei borro medien bestellen

 

Hinweis:
Mit Ihrer Bestellung über den oben stehenden Link können Sie den Diözesanverband bei der Umsetzung aktueller Projekte finanziell unterstützen. Am Jahresende beschließt der Diözesanvorstand, für welches Projekt das mit Ihrer Hilfe erzielte Geld eingesetzt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Alle bisher rezensierten Bücher finden Sie ebenfalls auf einer eigenen kfd-Partnerseite auf borromedien.de. Diese erreichen Sie über folgenden Link: Partnerseite des kfd-Diözesanverbands Trier

Termine und Veranstaltungen 2020

Einband Jahresprogramm 2020

Aufgrund der aktualisierten Corona-Bekämpfungs- verordnung und den geltenden Maßnahmen können wir die folgenden Veranstaltungen durchführen:

Wir freuen uns auf Sie.

kfd-Verbandsoffensive

Die neue Verbandsoffensive der kfd