Studien- und Aktionstag: „Frauen, ist euch das genug?“ – Digitalisierung der Arbeitswelt

Auswirkungen auf Frauen aller Altersstufen

Die Digitalisierung ist nicht mehr wegzudenken und hat die Arbeitswelt – nicht erst seit der Corona-Pandemie – grundlegend verändert. Am Studientag werden wir den Blick speziell auf die Auswirkungen für Frauen richten. Sei es durch veränderte Arbeitsbedingungen, die den Wiedereinstieg erschweren, mangelnde Fortbildungsmöglichkeiten, Rationalisierung des Arbeitsplatzes, Umstellung auf Homeoffice etc.

Wie sieht es mit der Chancengleichheit von Frauen und Männern generell und speziell in der Digitalbranche aus? Die Digitalisierung betrifft nicht nur die Frau im Arbeitsprozess, sondern auch die Frauen, die z. B. durch Gewährleistung der Kinderbetreuung im familiären Umfeld ermöglichen, dass die Arbeit im Homeoffice gelingt.

Auch die Verlagerung von alltäglichen Prozessen in das Internet (Online-Banking oder Online-Handel) oder beispielsweise der zunehmende Einsatz von sogenannten Selbstbedienungskassen stellt viele Menschen vor neue Herausforderungen.

Termin: Samstag, der 16. Oktober, von 10 bis 15 Uhr
Ort: St. Elisabeth Kirche – X-Ground Kirche der Jugend Koblenz,
        St.-Elisabeth-Str. 6, 56073 Koblenz-Rauental
Referentin: Dr. Andrea Jochmann-Döll
Teilnahmegebühr: 10 Euro für kfd-Mitglieder und 15 Euro für interessierte Frauen. Incl. Kaffee/Tee/Gebäck, einem Tagungsgetränk und Mittagessen.

Veranstalterin ist der Arbeitskreis „Frauen und Erwerbsarbeit“ der kfd im Diözesanverband Trier in Kooperation mit der kfd St. Elisabeth, Koblenz-Rauental

Anmeldung: kfd-Geschäftsstelle

Anmeldeschluss: 11. Oktober 2021

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Rheinland-Pfalz angeboten.

Hinweise:

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die kfd-Geschäftsstelle.