Tag der Diakonin 29. April 2024

#Frauendiakonatjetzt


„LASST DIE FÜLLE ZU!“ – Tag der Diakonin +plus am 29. April im Speyerer Dom

März 2024 – Die Einführung des Diakonats der Frau als Weiheamt ist seit Jahren eine zentrale Forderung der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), die 2011 zunächst im Positionspapier „Frauen geben Kirche Zukunft“ festgehalten wurde und im Jahre 2019 noch einmal in das Positionspapier „gleich und berechtigt“ eingeflossen ist.

Seit mehr als zwei Jahrzehnten wird von dem Netzwerk Diakonat der Frau, Katholischer Deutscher Frauenbund (KDFB), dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und der kfd gefordert, Frauen von der sakramentalen Weihe nicht auszuschließen. Der Tag der Diakonin stellt dieses Anliegen in den Mittelpunkt.

Entschlossenes Handeln ist gerade jetzt in der Kirche dringend notwendig! Der Synodale Weg in Deutschland hat Hoffnungen geweckt, die immer wieder enttäuscht werden. Nach Abschluss des Synodalen Weges im März 2023 sind besonders die Bischöfe in der Verantwortung, die gemeinsamen Beschlüsse zeitnah umzusetzen. Die kfd erwartet, dass die katholische Kirche in Deutschland vorangeht und sich in Rom stark macht, damit die Berufung von Frauen zur Diakonin Anerkennung findet. Über Jahrhunderte wurden die Frauen unsichtbar gemacht. Es darf nicht länger mit der Umsetzung des synodalen Beschlusses gewartet werden! Die Kirche muss die Frauen wahrnehmen und endlich ihre diakonische Arbeit wertschätzen.

Und die Forderung der Veranstalter*innen des Tages der Diakonin 2024 +plus ist eindeutig:
"Wir fordern, endlich die von Gott geschenkte Fülle an Begabungen und Berufungen und somit die Vielfalt in der Kirche anzuerkennen!"

2024 laden die Veranstalter*innen (KDFB, kfd, Netzwerk Diakonat der Frau und ZdK) unter dem Motto "Lasst die Fülle zu!" – Tag der Diakonin +plus nach Speyer ein. Und der kfd-Bundesverband lädt vor allem die kfd-Frauen aus den benachbarten Diözesanverbänden Trier, Limburg, Mainz und Freiburg ein, live vor Ort dabei zu sein.

Beginn ist der gemeinsame Gottesdienst um 16.00 Uhr im Dom zu Speyer. Anschließend sind alle Besucher*innen zu einer Open-Air-Veranstaltung mit Live-Musik, Statements der Veranstalter*innen, Kunstaktionen und Essen und Trinken in den Domgarten eingeladen. Anmeldeschluss ist der 21.04.2024. Anmeldungen nimmt der kfd-Bundesverband entgegen. Weitere Informationen sind im Flyer zu finden.

Damit möglichst viele Frauen aus dem Bistum Trier teilnehmen können, organsiert der Diözesanvorstand eine gemeinsame Busfahrt ab Trier mit Zusteige-Möglichkeiten im Saarland. ACHTUNG: Der Anmeldeschluss für die Busfahrt ist bereits am 19.04.2024, mehr (Teilnahmebeitrag, Haltestellen u. m.) im Flyer.

Die kfd im Bistum ruft zudem ihre Mitglieder auf, den Tag der Diakonin um 29. April 2024 herum vor Ort zu begehen. „Das kann z. B. eine Mahnwache, ein gemeinsames Gebet, eine Protestaktion oder ein Gottesdienst (Vorschlag für 2024 siehe Infobox "Materialien") sein. Je mehr Menschen an diesem Tag aktiv dabei sind, umso deutlicher wird, wie sehr ihnen dieses Thema unter den Nägeln brennt“, sagt Klara Johanns-Mahlert, Vorsitzende der kfd im Bistum Trier.

Hinweise:

  • Weitere Details, Materialien sowie gemeldete Angebote aus den kfd-Dekanaten und Gruppen (soweit sie uns bekannt sind) sind in den Infoboxen zusammengestellt.
  • Mehr über die Hintergründe sind auf der Internetseite des Netzwerkes Diakonat der Frau zu finden.