Veranstaltungen der kfd-Trier im Jahr 2021

                                                    
                                                        Man muss das Unmögliche wünschen, um das Mögliche machen zu können.“

                                                        Leonardo Boff


Liebe kfd-Frauen, liebe kfd-Interessierte,
das dritte Thema der Verbandsoffensive Frauen, ist Euch das genug? zieht sich in diesem Jahr als inhaltlich roter Faden durch unsere monatlichen Impulse und Veranstaltungen.
Drei Themen standen im Fokus der Verbandsoffensive „kfd – die macht. für dich. für alle.“, mit der die kfd 2019 startete um mutig, engagiert und selbstbewusst in die Zukunft der kfd aufzubrechen.
Zur diesjährigen Aktionswoche des Bundesverbandes „Frauen, ist Euch das genug?“ fordert der Bundesvorstand: „wenn wir unser Tempo beibehalten, sind wir den Männern erst in 170 Jahren ökonomisch gleichgestellt. Wenn Euch das reicht, dann macht so weiter wie bisher. Wenn nicht, dann setzt Euch mit uns ein für gleiche Chancen und gleiches Einkommen für Frauen und Männer.“
Im Diözesanverband greifen wir die Frage „Frauen, ist Euch das genug?“ während unseres Frauentags am 17. April und dem Ehemaligen- sowie Einzelmitgliedertreffen auf.
Corona-bedingt mussten wir einige Veranstaltungen in 2020 absagen, die wir in diesem Jahr nachholen möchten, deshalb liegt Ihnen/Euch ein gut gefülltes Programm vor. Dazu gehört auch unser Basistreff vom 16. – 17. Juli.
Wir hoffen sehr, dass die Vorbereitungen zum Ökumenischen Kirchentag vom 12. – 16. Mai in Frankfurt, Bestand haben und wie geplant durchgeführt werden können. Der kfd-Bundesverband beteiligt sich an mehreren Veranstaltungen und bietet wieder einen zentralen Treffpunkt für kfd-Gruppen und Mitglieder an. Der Diözesanverband organisiert keine gemeinsame Fahrt, allerdings sind Vorstandsmitglieder in Frankfurt vor Ort und kfd-Dekanate planen Tagesfahrten. Wir werden rechtzeitig über die uns vorliegenden Mitfahrgelegenheiten und kfd-Angebote informieren.
CORONA hat auch unsere Arbeit im Verband die letzten Monate sehr geprägt. Bei der Planung unserer Angebote stehen immer die Fragen im Hintergrund: Wie werden die Bedingungen sein, können unsere Mitglieder und interessierte Frauen wieder lustvoll und unbeschwert anreisen. Von einer Normalität des Alltags sind wir weit entfernt und diese wird es wohl auch in 2021 noch nicht geben können.
Wir nehmen die Herausforderungen an und werden einige neue digital gestützte Formate anbieten, diese sind noch in der „Testphase“ und deshalb nicht im Programm aufgeführt. Wir informieren und werben über unsere Homepage, E-Mail-Verteiler und Ausschreibungen.
Wir freuen uns auf Präsenzveranstaltungen und digitale Treffen mit Ihnen, bleiben Sie gesund.
Ihr kfd-Team

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie

und hier noch der QR-Code für diese Seite für Smartphone und Tablet